Drucken

Mentale und emotionale Komponenten aus der kPNI in Theorie und Praxis. Impulsseminar

Veranstaltung

Titel:
Mentale und emotionale Komponenten aus der kPNI in Theorie und Praxis. Impulsseminar
Wann:
Sa, 23. Februar 2019, 09:00 h - 13:00 h
Wo:
Otto-Wagner-Spital, Pavillon 6, Seminarraum der GA - Wien, Wien
Kategorie:
Themenseminare

Beschreibung

Das Human Genom Projekt, das eine der größten Enttäuschungen der Medizin und Biologie im 20.Jahrhundert wurde, hat gezeigt, dass nur 2%-5% aller Erkrankungen genetisch determiniert sind. Wer oder was steuert nun unsere Gene und wer oder was entscheidet darüber, ob ein Organismus gesund oder krank ist? Aus dieser Fragestellung heraus hat sich in der Wissenschaft die Disziplin Epigenetik entwickelt, die u.a. der Frage nachgeht, welche Faktoren für z.B. die Genexpression verantwortlich sind.

In diesem 4 stündigen Impulsseminar wird ein Überblick über epigenetische Faktoren gegeben und hier ganz im Speziellen die Komponenten Gedanken und Gefühle und wie sich diese körperlich, aber auch im Verhalten auswirken. Die Forschung hat gezeigt, dass Gedanken und Gefühle in Chemie übersetzt werden und die Chemie die Gene reguliert. Letztendlich entscheidet der chemische Status im Körper darüber, ob ein Organismus gesund bleibt oder krank wird. Es zeigt sich, dass die Trennung zwischen Body, Mind and Soul nicht mehr haltbar ist. Mentale, emotionale und körperliche Faktoren beeinflussen und bedingen einander.

Inhalt
- Epigenetik, was ist das
- Ein Symptom als Überlebensmechanismus: Paradigmenwechsel im Gesundheitsbereich
- Stressreaktion: Überlebensmodus oder Lebensmodus
- Die Säbelzahntiger (Stressoren) des 21.Jahrhunderts
- Der Körper sucht mit Symptomen, das Gehirn mit Gefühlen
- Im Dschungel der Gefühle: Amygdala und Co.

Methodenmix
- Integrativer Ansatz
- Integraler Ansatz
- Systemisches Verständnis
- Deep Learning: erkennen, wissen, verstehen
- Praktische Übungen

Ziel
Das Ziel des Impulsseminares ist es einen Überblick über die mentalen und emotionalen Einflussfaktoren, die zu Entscheidungen und Verhalten führen, zu geben. Des Weiteren wird ein Einblick darüber erbracht, wie Verhalten entsteht, aber auch darüber unter welchen Bedingungen determinierte Automatismen laufen oder wann und wie wir selbst-bewusst auf unsere Gedanken und Gefühle Einfluss nehmen können.

Referentin: Gabriele M. Hochwarter, Mag.
Klinische Psycho-Neuro-Immunologin, Pflegewissenschafterin. Lehrbeauftragte an der Universität Wien, Wirtschaftsuniversität Wien, Donauuniversität Krems. Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für klinische Psycho-Neuro-Immunologie, Mitglied der Akademie für Potentialentfaltung und ILA (International-Light Association). Außerdem seit über 25 Jahren europaweite Referentin, Trainerin und Coach in den Bereichen (R)Evolutionäre Agilität, (R)Evolutionäres Stressorenmanagement, Neuro-Leadership und Cokreativität.

Termin:
Samstag, 23.02.2019 von 09.00 – 13.00

Veranstaltungsort:
Otto-Wagner-Spital, Pavillon 6, Seminarraum der GAMED, Baumgartner Höhe 1, 1140 Wien

Anmeldung und weitere Infos:
https://www.gamed.or.at/de/Veranstaltungen/298


Veranstaltungsort

Standort:
Otto-Wagner-Spital, Pavillon 6, Seminarraum der GA
Straße:
Baumgartner Höhe 1
Postleitzahl:
1140
Stadt:
Wien
Bundesland:
Wien
Land:
Austria